Starke Regenfälle im Kreis Tultscha und Konstanza Juni 2016

Am 12. Juni kam es zu heftigen Regenfällen in Malkotsch und Nufaru. Mehrere Haushalte wurden überschwemmt. Wir hoffen das die Kirche Sankt Georg nicht noch weiter beschädigt wurde.

Überschwemmung in Malkotsch

Das Bild stammt von Radio Constanta. Ob es wirklich Malkotsch ist?


Mittendrin am Rande Europas — Die Vielvölkerregion Dobrudscha

Zu diesem Thema fand vom Freitag, dem 29. Januar 2016 bis Sonntag, dem 31. Januar ein Seminar im Haus am Maiberg in Heppenheim statt.

Auf Grund des großen Interesses und interessanter Themen wird es ein nächstes Seminar zum Thema Dobrudscha im nächsten Jahr geben. Gebucht ist bereits das Konrad-Martin-Haus in Bad Kösen von Freitag den 03. bis Sonntag den 05. März 2017. Themenvorschläge werden gern entgegen genommen. Sobald die Agenda feststeht wird hier darüber informiert werden.


Dobrudschaner Treffen 2015 — 75 Jahre nach der Aussiedlung

Wie fast jährlich in den vergangenen Jahren fand dieses Treffen auch 2015, 75. Jahre nach der Umsiedlung statt. Immer noch ein Treffen der ehemaligen Bewohner von Malkotsch und Mangepunar, aber schon mit Ausrichtung auf die gesamte Dobrudscha.
Die herausragenden Punkte im Programm waren ein Bericht einer Dobrudschareise im Jahr 2014 und die Vorführung des Films "Zeit ohne Ziel" — die heutige vielvölker Region am Schwarzen Meer.

Übergabe der Leitung von Erwin
    Ehret an Heinz-Jürgen oertel
Auf dem Jahrestreffen 2015 übergab Erwin Ehret seine langjährige Organisation der Treffen an Heinz-Jürgen Oertel. Heinz-Jürgen vertritt die Interessen der Dobrudschadeutschen seit 2015 im Bessarabiendeutschen Verein.